StudioChor Berlin - Logo
Willkommen » Konzerte » Aktuell

So. 15.11. 2020, 20 Uhr

Große Chor-Sinfonik unter Coronabedingungen

Das Hygiene-Konzept in Deutschlands größtem Konzertsaal, der Berliner Philharmonie, lässt maximal 45 ChorsängerInnen zu - wobei für jeden weiteren Musiker auf der Bühne wiederum um ein Chormitglied reduziert werden muss. Chor und Orchester: Das geht unter diesen Bedingungen nicht.

Diesen Widrigkeiten zum Trotz bringt der StudioChor Berlin Mozarts Requiem d-Moll KV 626  in der Berliner Philharmonie zur Aufführung: In einer exklusiv für dieses Konzert arrangierten Besetzung: Chor, Bariton, Orgel Marimbaphon und Schlagwerk.

StudioChor Berlin
Dirigent und künstlerischer Leiter: Alexander Lebek
Bariton: Yannick Debus
Orgel: Christina Hanke-Bleidorn
Marimbaphon: Taiko Saito
Vibraphno und Schlagwerk: Hauke Renken
Arrangement: Alexander Lebek, Hauke Renken, Yannick Debus 

Besonderer Höhepunkt der Aufführung ist die Inszenierung der Schlussfuge „Cum sanctis tuis“: Hier werden auf den drei Videoleinwänden Home-Office-SängerInnen eingespielt, die vorab ein Selfie-Video von sich und ihrem Cum-Sanctis-Gesang eingespielt haben und nun via Leinwand und Audio gemeinsam mit den Live-Mitwirkenden Teil der Gesamtaufführung werden. Analoge und digitale Kultur verschmelzen zu einem Ereignis.